Kryolipolyse



Fettzellen einfach wegfrieren?

Der Name verrät schon viel über die Behandlung: Kryos = Frost, Lipa = Fett, Lysis = Auflösung.

 

 

Das betroffenen Gewebe wird mit Unterdruck leicht angesaugt und dann auf plus 4 Grad Celsius abgekühlt. Dadurch werden die Fettzellen so nachhaltig geschädigt, dass sie absterben und in den folgenden 6 bis 12 Wochen über den Stoffwechsel abtransportiert werden.

Einsatzgebiete:

Trotz Sport, Disziplin und Verzicht erreichen die wenigsten Menschen ihre Idealfigur. Oft bleiben lästige Fettansammlungen in Problemzonen bestehen. Auch Diäten und Ergänzungsmittel versprechen nur wenig Erfolg. Man nimmt nicht an den "richtigen Stellen" ab...
Die Kryolipolyse eignet sich sehr gut für Dauerproblemzonen an Bauch, Taille, Hüfte, Gesäß, Oberschenkeln („Reiterhosen“), Oberarmen, Knie, Speckfalten am Rücken („oberhalb und unterhalb der BH-Linie“), Kinn und Brustbereich.

Nicht geeignet ist sie für eine massive Gewichtsreduktion.

 

Die wichtigsten Vorteile:

  • Schmerzarme und schonende Behandlung
  • Wissenschaftlich bestätigte Methode
  • Schont Haut, Muskeln, Nerven und Leber
  • Keine Operation
  • keine Spritzen
  • keine Narben
  • keine Betäubung
  • keine Ausfallzeit / keine Einschränkung für Sportler
     

Körperformung - an Problemstellen gezielt abnehmen

Die moderne Medizintechnik hat eine wirksame Alternative gefunden, die den Fettpolstern gezielt und dauerhaft zu Leibe rückt. Mit der innovativen Kryolipolyse lässt sich eine schnelle, schonende und schmerzfreie Fettreduzierung ohne operativen Eingriff erreichen. Ergebnisse sind bereits nach wenigen Wochen sichtbar.

Herkömmliche Kälte-Technik:

Das jeweilige Fettdepot wird durch Vakuum in den aufliegenden Applikator eingesogen. Durch speziell integrierte Kühlflächen wird das Fettgewebe in der subkutanen Hautschicht über einen längeren Zeitraum unterkühlt. Als Folge kristallisieren die Fettzellen und sterben ab. Der Organismus zersetzt die zerstörten Fettzellen auf natürliche Weise.

Revolutionäre Wärme-Kälte-Technik Kryolipolyse plus

Wie bei der Kälte-Technik wird das Fettdepot in den Applikator eingesogen. Der speziell konzipierte
Applikator nimmt auf das Fettgewebe nun wechselweise in drei Phasen Einfluss: Nach anfänglicher Erwärmung wird das Fettdepot wieder gekühlt und schließlich in der letzten Phase wieder erwärmt. Nachweislich reagieren Fettzellen auf diese Temperaturschocks empfindlicher als auf eine längere Kühlung, so dass mehr Fettzellen beseitigt werden können.

Mehr Informationen / Video unter www.kryolipolyse-hilden.de

Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

Schreiben Sie mir eine Mail oder rufen Sie mich an 02103 / 24 31 32.

Bitte hinterlassen Sie mir eine Nachricht, wenn ich Ihren Anruf nicht annehmen kann, ich rufe zeitnah zurüch.

Hinweis:

Viele meiner Therapien werden von der Schulmedizin nicht anerkannt und die Kosten von den Krankenkassen nicht übernommen. Beschriebene Folgen meiner naturheilkundlichen Behandlung beruhen ausschließlich auf Erfahrungswissen. Wissenschaftliche Nachweise über die Wirkungen meiner Behandlungsformen nach den anerkannten Regeln und Grundsätzen wissenschaftlicher Forschung liegen nicht vor. Eine konkrete Wirkung kann deshalb nicht zugesichert werden. Bereits bestehende medizinische oder therapeutische Behandlungen dürfen nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt abgebrochen oder verändert werden.